Members Login

  • slide28.jpg
  • slide29.jpg
  • slide27.jpg
  • slide23.jpg
  • slide19.jpg
  • slide1a.jpg
  • slide26.jpg
  • slide7.jpg
  • slide15.jpg
  • slide1.jpg
  • slide11.jpg
  • slide20.jpg
  • slide22.jpg
  • slide12.jpg
  • slide25.jpg
  • slide24.jpg
  • slide21.jpg
Startseite
Laufsport
Halbmarathon in Untermühl

Klaus WienerroitherGanz vorbei ist die Saison noch nicht, Klaus Wienerroither startete am 26. Oktober beim Halbmarathon in Untermühl.

Ein Bericht vom Klaus:
In Untermühl an der Donau (Gemeinde St. Martin i. M.) stand der Nationalfeiertag bereits zum 21. Mal im Zeichen des Donautal - Halbmarathons.

Bei 11Grad und strahlendem Sonnenschein stellten sich 327 Starter/innen dieser wunderschönen Strecke entlang der Donau. Gelaufen wurde von Untermühl nach Obermühl und wieder retour.

Da ich zurzeit nicht besonders fit bin, hatte das Durchlaufen für mich oberste Priorität. Das Ergebnis spielte daher keine so große Rolle.

Klassenergebnis im Detail:
Rang 51 .. Klaus Wienerroither, HM M40, 1:44:44 (Gesamt 174.)

Alle Infos: https://lwa.untermuehl.com

 
 
Laufsport
Wolfgangseelauf 2019

Beim WolfgangseelaufWie schon die letzten Jahre sind auch heuer wieder einige Vereinsmitglieder beim internationalen Wolfgangseelauf an den Start gegangen. Ein riesengroßes Starterfeld (mehr als 4500 Läufer) und sehr viele Zuschauer sorgten wieder für eine wundervolle Kulisse.

Bei traumhaften Wetter (scheinbar haben die Veranstalter das Schönwetter gepachtet) war es ein Genuss die Laufsaison schön langsam ausklingen zu lassen. Heuer hatten wir Läufer über 3 verschiedene Distanzen am Start. Franz machte einen Comebackversuch über die 5,2 km der sich sehen lassen konnte - Rang 2 in seiner Klasse.

Silvia, Christiane, Helga und Heli absolvierten die 10 km ebenfalls mit sehr zufriedenstellenden Leistungen. Martin hat sich nach intensiver Vorbereitung über die 27 km auf den Weg gemacht die er leider, wie befürchtet, nach 17 km aus gesundheitlichen Gründen abbrechen musste.

Bericht vom Franz:
Ich bin am Wolfgangsee den Panorama Lauf über 5,2 Km und 65 Hm mitgelaufen! Die 5,2 Km bin ich in der Zeit von 25:49 gelaufen und konnte in meiner Altersklasse den 2. Rang von 10 Startern erreichen. Gesamt bei den Männern wurde ich 93. von 310 - mit dem Ergebnis bin ich zufrieden!

Weiterlesen...
 
 
News
Abschlusswanderung auf die Bleckwand

Auf der BleckwandAm Sonntag, den 13. Oktober, trafen sich 5 Hausruck-Racer zur traditionellen Abschlusswanderung auf die Bleckwand.

Bei wunderschönem Herbstwetter starteten wir topmotiviert bei der Sommerrodelbahn in Strobl. Um den großen Andrang auf die Bleckwand zu entkommen, beschlossen wir kurzerhand eine alternative, längere und vor allem ruhigere Aufstiegsroute über die hintere Seite Bleckwand. 

Die Aussicht auf dem Gipfel war an diesem Tag grandios. Wir hielten den wunderschönen Rundumblick mit einigen Fotos fest und machten uns nach kurzer Rast auf den Weg zur Bleckwandhütte, um uns dort zu stärken. Leider waren sämtliche Nahrungsmittel auf der Hütte völlig ausverkauft und somit erfrischten wir uns nur mit ein paar isotonischen Hopfengetränken (Pinzgauer Zwickl = sehr empfehlenswert, lecker Bier). 
Vielen Dank an dieser Stelle an Andreas, der aufgrund seines Geburtstages die Zeche übernahm!

Beim Abstieg hatten wir noch einen kleinen Vergeher, der aber kein größeres Problem darstellte. Nach beachtlichen 14 km und rund 1100 hm waren wir wieder am Startpunkt in Strobl angekommen. 

Bei der Heimfahrt wurde kurzerhand beschlossen, noch bei unserem Sponsor PATRIX (https://www.restaurant-patrix.at/) auf einen seiner erstklassigen Burger und ein Abschlussbier einzukehren.

Fotos gibt es wie immer in der Gallerie.

 
 
News
HRF Vereinswanderung auf die Bleckwand

(c) http://www.pension-huber.atAm Sonntag, den 13. Oktober, findet unsere jährliche Vereinswanderung statt. Heuer geht's auf die Bleckwand.

Die Schwierigkeit und Länge ist überschaubar, die Wanderung ist daher für jedermann machbar.

Treffpunkt: 09:30 Hauptschule Frankenburg

Fahrgemeinschaften werden vor Ort gebildet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Auf zahlreiche Teilnehmer freut sich euer Vorstand.

Infos zur Tour: https://www.bergfex.at/sommer/salzburg/touren/wanderung/135548,bleckwand-am-wolfgangsee/

 
 
Radsport
Stockerl Platz bei der Teufelsfahrt in St. Peter

Josef Pflügl auf Platz 2Pflügl Josef starte am 28.09.2019 bei der Teufelsfahrt in St. Peter am Wimberg.

Bericht vom Josef
Letztes Rennen für 2019 - leider, denn jetzt wär´s wieder lustig. 

Immer wieder regnete es - ich hatte Glück, denn bei meinem Start waren die Bedingungen gut. 12 Grad und leichtes Tröpfeln sind mir lieber, als große Hitze. 

Kurz vor meinem Start würgte ein alter Chauffeur seinen Reisebus aus dem Startbereich. Grad dass er die Startrampe nicht mitnahm, obwohl man ihn einwies. Leider hab ich ihn nach rund 2 km eingeholt - schmale Straße - keine Chance, vorbeizukommen. In einer Kurve dann doch der Versuch - da kommt ein Radfahrer entgegen - ich muss mich wieder hinter dem Bus einreihen. Schlussendlich hab ich es doch geschafft, vorbeizukommen. Jetzt Vollgas, um die letzten flachen Meter auszunützen. Und schon war ich an der Abzweigung vorbei. Umdrehen, zurück und rauf auf den 5,5 km langen Anstieg Richtung Ziel. Der wellige, teils steile Anstieg taugte mir diesmal richtig. Trotz Umweg und Stau beim Bus (gesamt über 30 sec. Zeitverlust) war ich über eine Minute schneller, als im Vorjahr. Damit war ich schon zufrieden.

Dass es auch noch zu einem Stockerlplatz reichte, machte es fast perfekt. Einen 2. Platz hab ich heuer eh noch keinen gehabt. Über 6 Stunden Wartezeit auf die Siegerehrung ist auch ein Rekord ;-)

Und jetzt gibt's 3 Wochen kein Rennen, dann 3 Monate kein Rennen und dann auch nicht gleich wieder ein Rennen.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
Stockerlplatz beim Kaiserlauf in Bad Ischl

Kaiserlauf in Bad IschlDie nächste Station unserer Laufgruppe war am 22. September in Bad Ischl beim Kaiserlauf. 4 Starter sind über die kurze Distanz von 7,36 km an den Start gegangen. Zwei kleinere Runden durch das Stadtzentrum dann raus bis zur Seilbahnstation und zurück am Traunufer entlang ins Stadtzentrum.

Eine richtig schöne Strecke bei sehr guter Stimmung durch Musik und die sehr zahlreichen Zuschauer. Ideale Laufbedingungen haben recht gute Leistungen zugelassen, welche sich auch im Ergebnis niedergeschlagen haben.

Das Ergebnis wurde in 2 Klassen aufgeteilt

Klassenergebnis im Detail:
Rang 11 ... Ablinger Christiane, U40, 40:25,6
Rang 6 ... Becker Silvia, Ü40, 36:18,8
Rang 2 ... Streicher Helga, Ü40, 33:20,6
Rang 5 ... Streicher Heli, Ü40, 30:06,9

Alle Infos: https://www.kaiserlauf.at/kaiserlauf/

Ein paar Fotos in der Gallerie

 
 
Radsport
HRF 2.0 (Race)

Auf der Eisenauer AlmAm 15. Sept. 2019 fand zum ersten Mal das HRF 2.0 statt. Hierbei handelte es sich um ein Radrennen im Rally- oder Enduro-Modus. Hier dazu ein ausführlicher Bericht von Obmann Troppi:

1. Akt:
Für 8 Hausruck-Racer startete die Verbindungsetappe bei bestem Wetter inFrankenburg und führte uns über diverse Rad- und Umwege zum Einstieg der Eisenau-Steigung beim Scharfling. Andi Doubrava konnte uns leider nur bis Attersee begleiten, da er noch anderen Verpflichtungen nachzukommen hatte. Die Etappe wurde in einem gemütlichen Tempo in der Gruppe gefahren und war somit für alle Starter kein Problem.

2. Akt:
Beim Schranken wurde pünktlich die Sonderprüfung „Eisenau-Climb" gestartet. Andi Hemtsberger und Manuel konnten sich relativ schnell absetzen und fuhren den Großteil des Anstieges gemeinsam vor den Verfolgern den Anstieg hoch. Manuel konnte Andi aber schließlich doch abschütteln und sicherte sich den ersten Platz der Sonderprüfung. Auch der Rest des Starterfeldes kämpfte sich tapfer den Anstieg hoch und erreichte kurz darauf die Buchberg-Hütte. Einzig Hannes kämpfte aufgrund einer lockeren Kurbel mit seiner Schaltung, was ihn sicher einige Sekunden kostete.
In der Buchberg-Hütte wurde erst mal der angeschlagene Elektrolyt-Haushalt mit dem ein oder anderen hopfenhaltigen Getränk ausgeglichen. Der Magen wurde mit einer vom Verein gesponserten Jause aufgefüllt und nach dem wahrscheinlich weltbesten Topfenkuchen machten wir uns bereit für die Rückfahrt. 

3. Akt:
Die zweite Verbindungsetappe führte uns entlang des Attersees über Weyregg und Seewalchen nach Timelkam. Nach einer kurzen Besprechung wurde beschlossen, Franz nicht alleine nach Hause fahren zu lassen. Also fuhren wir über Ungenach nach Ampflwang, wo uns Manuel verließ, der noch einige zusätzliche Kilometer nach Hause kurbeln durfte. 

Bei Franz gab's dann noch was zu trinken (Danke, Franz!), danach ging's zurück nach Frankenbug. Nach offiziell 111km/1400hm stand Manuel Buttinger als HRF-Vereinsmeister 2019 fest. Gratulation! 

Abschließend muss man sagen, das erste HRF 2.0 war eine tolle Veranstaltung. Man konnte die Verbindungsetappen entspannt angehen, der Renncharakter ging durch die Sonderprüfung nicht verloren.

Das Wetter war bestmöglich und Kameradschaft wurde großgeschrieben. Ich bin sicher, es wird nächstes Jahr eine Wiederholung geben.

Einige Bilder gibts noch in der Gallerie

 
 
Radsport
Rodltal-Bergkaiser 6.0

Josef PflüglKein Wochenende ohne Rennen für Josef Pflügl. Am 14. September gings zum Rodltal-Bergkaiser, einem Bergzeitfahren von Rottenegg nach Wieshof.

Ein Bericht von Josef:
Am Samstag, 14. September, gings von Rottenegg rund 300 hm und 7,6 km rauf nach Limberg. Bei gutem Wetter und mit großem Starterfeld ein gut organisiertes Bergzeitfahren. Ich war zum 2. Mal am Start. 8 sec langsamer als vor 2 Jahren. Bin ganz zufrieden, wenn auch chancenlos in der Klasse 40+.

Bei den Jungen oder in der Lizenzklasse wäre das Ergebnis zwar besser gewesen - ich aber nicht schneller ;-)

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
Gamperner Lauf 2019

Die HRF-Läufer in GampernGampern war die letzte Station der Willi's Running Tour. Gleich sieben Läufer von Hausruck-Racing waren vertreten. Der Kurs führte nach Haunolding Richtung Weiterschwang und wieder zurück ins Zentrum. Diese Runde wurde zweimal gelaufen und ergab eine Distanz von 9km.

Am schnellsten von unserem Team bewältigte diese Distanz Martin Gruber, der erstmals als Hausruck-Racer startete.

Aber auch die anderen Zeiten konnten sich sehen lassen. Vor allem von Helga und Sylvia, die in ihren Klassen jeweils den zweiten Rang belegten. In der Gesamtwertung konnten sich beide ganz vorne platzieren und gewannen jeweils ihre Altersklasse. Womit wir den beiden recht herzlich gratulieren.

Weiterlesen...
 
 
Radsport
EZF Weichstetten

Josef PflüglAm 08. September startete Pflügl Josef beim Einzelzeitfahren in Weichstetten gleich in die nächste Runde.

Ein Bericht vom Josef:
Wetterbericht sehr schlecht - tatsächlich gabs nur heftigen Wind. Rückenwind beim Start - die ersten 4 km mit 44er-Schnitt. Die Euphorie war schnell gebremst, sobald es Richtung St. Florian ging. Jetzt heftiger Gegenwind mit starken Böen.
Teilweise nur 33 km/h. 2 min unter Bestzeit nach 13 km. Dafür 
die letzten 9 km retour - stetig bergauf - Wind von schräg hinten. Wieder einiges aufgeholt. Schönes
Rennen. Klassenrang 4.

Und jetzt wird trainiert!

Weiterlesen...
 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 71