Members Login

  • slide27.jpg
  • slide24.jpg
  • slide25.jpg
  • slide28.jpg
  • slide29.jpg
  • slide20.jpg
  • slide12.jpg
  • slide26.jpg
  • slide7.jpg
  • slide11.jpg
  • slide22.jpg
  • slide23.jpg
  • slide15.jpg
  • slide1.jpg
  • slide19.jpg
  • slide21.jpg
  • slide1a.jpg
Startseite
Laufsport
21. Geinberger Themen-Lauf

Beim Geinberger LaufRupert Baumann und Silvia Becker starteten am Sonnatg, 11. November, beim Geinberger Themen Lauf.

Der Bericht von Rupert: 
Zum Abschluss der heurigen Laufsaison ging es nach Geinberg, wo Silvia die 5,3 km lange mit ca.100hm und noch unbekannte Strecke zu bewältigen hatte und Ich die 10km mit ca.150 hm. Der Startschuss fiel um 10:20 Uhr bei Silvia mit ca.200 Läufer u. Läuferinnen am Start. Es ging Anfangs wieder sehr schnell zur Sache wo ich mich nicht verleiten lies, somit konnte ich bei den mehreren anstiegen Zeit gut machen. Ich konnte mein tempo bis ins Ziel halten und war mit einer Zeit von 0:28:31 hoch zufrieden (W50) 8. Rang.

Bei mir ging es um 11:11Uhr(Faschingsbeginn) auf die 10 km und Qualvollen ca.150hm lange Strecke. Bei ca. 400 Startern war es anfangs schwierig den Rhythmus zu finden und daher lies ich mir einfach Zeit und genieße einfach das super Ambiente mit sehr vielen Zusehern am Rand der Strecke. Da ich das anfangs tempo sehr gering gehalten habe und erst bei Kilometer zwei das Tempo erhöhte, kam es bei den Anstiegen mir dann zu gute.

Ich konnte meinTempo bis ins Ziel gut halten und kam mit einer Zeit von 47:09 ins Ziel (M55) 12.Rang.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
Der wöchentliche Lauftreff startet wieder

LauftreffAb kommendem Sonntag den 4. November, findet wieder jeden Sonntag (bis auf Widerruf) unser Lauftreff statt. Treffpunkt ist um 10 Uhr bei der Hauptschule in Frankenburg, es sind alle herzlich dazu eingeladen - egal ob Läufer oder Radfahrer.

Unser Laufcoach und Laufteamleiter ⁨Gary Pillichshammer⁩ wird die Lauftreffs leiten.
Hier mal ein kleiner Überblick was er machen möchte:

- Lauftreff für Jedermann/frau - moderates Tempo der Gruppe angepasst
- Lauf ABC, Kräftigungsübungen, Koordinationsübungen
- Intervalle (individuelles Tempo)
- Dauer ca 75min

Er wird jedesmal ein "Programm" zusammenstellen, damit es immer schön abwechslungsreich bleibt.

 
 
Laufsport
Wolfgangseelauf 2018

Beim Wolfgangseelauf 2018Am Sonntag, 21. Oktober, war eine Gruppe von 10 Hausruck-Racern beim international bekannten Wolfgangseelauf vertreten. Alle Läufer/innen nahmen heuer die 10-km-Strecke in Angriff. Diese Strecke führte von Gschwendt aus, entlang des Wolfgangsees, durch Strobl bis St. Wolfgang.

Das Wetter zeigte sich an diesem Wettkampftag bei der Startnummernaugabe noch eher herbstlich kühl. Beim Laufen waren die Temperaturen jedoch richtig angenehm, weder zu kalt noch zu warm. Während dem Wettkampf bildeten sich 2 Damenduos und so geschah es, dass Helga & Anna sowie Silvia & Monika beinahe den ganzen Lauf miteinander liefen und sich gegenseitig pushten. Robert lief bei seiner Laufpremiere zwar ein einsames Rennen, war aber mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Die beiden angehenden Mitglieder, Christiane und Markus, legten ebenfalls eine tolle Zeit bei ihrem ersten Hausruck-Racing-Start hin. Gratulation!!!

Die Hausruck-Racer genossen die gute Stimmung rund um den Lauf und ließen den Wettkampf bei einem gemeinsamen Finisherbier im Zielbereich und der abschließenden Schifffahrt zum Parkplatz nach Gschwendt ausklingen.

Weiterlesen...
 
 
Radsport
Welser Stadt- und Bezirksmeisterschaften im Einzelzeitfahren

(c) http://www.radclubwels.atAm 14. Oktober startete Pflügl Josef bei den Welser Stadt- und Bezirksmeisterschaften im Einzelzeitfahren in der Nähe von Steinhaus bei Wels. Bei schönem Wetter aber starkem Wind waren zwei wellige Runden zu je 7 km zu bewältigen. Ein netter Saisonabschluss unter dem Motto - guat is ganga - nix is gschehn.

Josef erreichte den 10. Rang in der Gästeklasse ist Nebensache. Laut Josef war Radrennfahren war heuer nicht so wichtig, Spaß hat es trotzdem gemacht. Es entstehen nette Freundschaften und der sportliche Wettbewerb hat was für sich. Josef kann auf super Rennjahr 2018 mit tollen Ergebnissen zurückblicken.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
Racereport – 21. Halbmarathon Wachau

Gary PillichshammerAm 23. September 2018 startete Pillichshammer Gary beim Wachau Halbmarathon.

Bericht vom Gary:
Bei nahezu perfektem Laufwetter stand für mich die Halbmarathondistanz von Spitz an der Donau bis Krems am Plan. Mein Ziel war es, die PB aus dem letzten Jahr (in Walchsee), zu verbessern. Nach einem eher zurückhaltenden Start kam ich bald richtig ins Rollen und meine Kilometerzeiten wurden kontinuierlich schneller. Abgelenkt von der schönen Landschaft und den Zusehern an der Strecke vergingen die Kilometer wie im Flug – hatte ich aus dem Jahr 2015 noch ganz anders in Erinnerung...

Im Ziel ein Blick auf die Uhr 1:20:05h – Ziel erreicht, um mehr als 4min - da schmeckte die Zielverpflegung gleich 4mal so gut! Einziger (kleiner) Schönheitsfehler, mit einem nicht so defensiven Start wäre sogar eine Sub80 möglich gewesen. Coming soon!

Weiterlesen...
 
 
Radsport
Nächster Start für Pflügl Josef: Teufelsfahrt

Josef PflüglAm 29. September startete Pflügl Josef bei der Teufelsfahrt, einem Bergzeitfahren in St. Peter am Wimberg.

Bei schönem Wetter, kühl und etwas windig, also perfektes Rennwetter, stand einem tollen Renntag nichts mehr im Wege. Eine Streckenlänge von 8,7 km - zuerst wellig leicht bergab, dann 6 km bergauf war zu bewältigen. Steigung max. 13%.

Josef erreichte den 12. Platz in Rennrad-AK II. Laut Josef war seine Leistung zufriedenstellend.

Weiterlesen...
 
 
Radsport
Almsee- Einzelzeitfahren

Josef PflüglAm 22. September startete Pflügl Josef beim Almsee-Einzelzeitfahren in der Grünau. Eine Strecke von 28km und ca. 200 hm waren zu bewältigen.

Eindrücke vom Josef:
Eine der schönsten Strecken. Meine Erwartung konnte ich allerdings nicht ganz erfüllen. 1 min zu langsam, Leistungswerte auch nicht top. Egal - es ist nur Sport. Also überwiegt der Spaß.

Josef erreichte mit einer Zeit von 42:12,0 den 19. Klassenrang.

Weiterlesen...
 
 
News
Abschlußwanderung 2018 Hochlecken

Beim HocleckenhausAm Samstag, 6. Oktober, trafen sich 13 Hausruck-Racer, diesmal eine bunte Mischung aus Bikern und Läufern, zur traditionellen Abschlussveranstaltung - dieses Jahr sollte es zum Hocklecken-Haus gehen.

Bei wunderschönem Herbstwetter wurde der Anstieg von der Kienklause in Angriff genommen. Bei der Rast im Hochlecken-Haus wurde kurzerhand beschlossen, die heutige Tour aufgrund perfekter Tourenbedingungen mit toller Fernsicht, noch etwas zu verlängern.

Also ging es über einen kleinen Gipfel (Mathiskogel?) mit einem kleinen Gipfelkreuz, den wir nach einem kleinen Vergeher querfeldein bestiegen, weiter zum Brunnkogel und von dort zum Hochleckenkogel.

Beim Abstieg stellten wir uns ­die Frage, wie wir mit möglichst wenig Asphalt unter den Sohlen zurück zu unserem Startpunkt bei der Kienklause kommen. Einmal kurz orientiert wo wir sind, dann eine steile Skipiste runter, die nächste wieder rauf, ein bisschen Schotterstraße und schon waren wir nach immerhin 17km und 1300hm wieder am Startpunkt angelangt.

Bei einem Abschlussbier im Gasthaus Kienklause ließen wir den erlebnisreichen Tag ausklingen.

Einige Fotos gibts in der Gallerie

 
 
News
Wanderung auf den Hochlecken
Copyright: www.alpenverein.atAm Samstag, 6. Oktober 2018, findet eine gemeinsame Bergtour auf den Hochlecken statt. Wir treffen uns zur Abfahrt um 8:00Uhr bei der Hauptschule in Frankenburg, wo wir Fahrgemeinschaften bilden. 
 
Eine Anmeldung bei Alexander Doninger ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) wird erwünscht!
 
Das Tempo der Wanderung wird für Jedermann und -frau sein. Also fleißig anmelden. ;-) 
 
 
Radsport
Sieg bei der Feichtenberg Trophy

Manuel ButtingerButtinger Manuel startete am 15. September bei der Feichtenberg Trophy in Kirchham. Bei der Mountainbikestrecke war eine Strecke von 17,8km und 650 hm zu bewältigen.

Der Bericht vom Manuel:
Vom Start weg wurde ein sehr hohes Tempo gefahren und ich war nach dem ersten Anstieg irgendwo um Platz 10 herum. Zum Glück konnte ich dieses hohe Tempo bis zum Schluss halten und somit Runde für Runde, Anstieg für Anstieg den einen oder anderen überholen.

Am Ende hat es mit einer Zeit von 44:01 für den Sieg in meiner Klasse gereicht. In der Gesamtwertung wurde es der 2. Platz.

Weiterlesen...
 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 64