Members Login

  • slide23.jpg
  • slide19.jpg
  • slide20.jpg
  • slide15.jpg
  • slide7.jpg
  • slide27.jpg
  • slide21.jpg
  • slide22.jpg
  • slide29.jpg
  • slide28.jpg
  • slide26.jpg
  • slide25.jpg
  • slide1.jpg
  • slide11.jpg
  • slide12.jpg
  • slide1a.jpg
  • slide24.jpg
Startseite Sparten Laufsport
Laufsport
Stockerl-Platz beim Vöckla-Ufer-Lauf

Beim Vöckla-Ufer LaufDer Vöckla-Ufer-Lauf am 29.06 in Timelkam war die zweite Station der „Willis Running Tour". Das Hausruck-Racing Team war mit Sylvia, Klaus und Martin vertreten.

Obwohl der Start erst um 19:00 Uhr und die Strecke nur 8,2 Kilometer lang war, verlangte die hochsommerliche Temperatur den Läufern alles ab. Umso erfrischender die Abkühlung die sich einige nach dem Lauf in der Vöckla genehmigten. Die zwei Runden bewältige Sylvia in 42:48. Mit dieser Zeit belegte sie den zweiten Rang in ihrer Altersklasse. Klaus schaffte mit 35:40 den 11., und Martin mit 35:49 den 5. Klassenrang.

In Summe wieder eine sehr gelungene und sympathische Veranstaltung, mit einer sehr idyllischen Laufstrecke.

Alle Infos: http://www.voecklauferlauf.at/

Ein paar Bilder in der Gallerie

 
 
Laufsport
38. Internat. Mondseelauf

MondseelaufVier Hausruck-Racer waren am 1.Juni beim Mondseelauf am Start, eine Bronzene sprang dabei heraus :)

Hier ein Bericht von Silvia Becker:
Heuer fanden zum ersten Mal alle Läufe an einem Tag statt. Bereits ab 13.00 Uhr durften die Kinder auf die Strecke und um 17.00 Uhr startete der Halbmarathon, anschliesend der 10km Lauf und zum Abschluss der 5km Lauf.

Wienerroither Klaus machte beim Halbmarathon den 13. Platz in einer Zeit von 1:38:44 in der Klasse M-45.

Ablinger Christiane machte beim 10km Lauf den 42. Rang in einer Zeit von 1:00:26 in der Klasse W-30. Streicher Helga machte den 4. Platz in einer Zeit von 0:50:42 in der Klasse W-40. Silvia Becker machte den 3. Platz in einer Zeit von 0:53:04 in der Klasse W-50.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
Schafberglauf 2019

andi KinzelbergerBericht von Kinzelberger Andreas:
Am 26. Mai 2019 hieß es für mich zum 2. und zum insgesamt 20. mal Mensch gegen Maschine auf den Schafberg.

Der Lauf/Gang startete um 09:30 Uhr bei der Talstation in St. Wolfgang und führte über 5,8km und 1190 hm und Steigungen bis zu 26% auf den Schafberg. Letztes Jahr fiel der Startschuss bei strahlendem Sonnenschein und hohen Temperaturen, dieses Mal war es normales Maiwetter 2019 (verzogen und kühl) ... was für den Lauf selber ganz angenehm war, jedoch aussichtsmäßig nicht gerade traumhaft.

Vom Start weg ging es die ersten paar hundert Meter in gemütlichen Laufschritt weg und dann versuchte man einen guten Gang zu finden, was ganz gut gelang. Am Ende stand fast genau auf die Sekunde dieselbe Zeit auf der Anzeigetafel wie im Jahr zuvor. Die schnellste Laufzeit betrug 45:11min, die mal wieder an Andrea Mayr ging und den schnellsten Mann um 2min distanzierte.

Nach ein paar Minuten Erholung ging es dann wieder zum wohlverdienten Kuchenbuffet, was alleine schon einen Start wert ist ... ein Lob an die fleißigen Bäckerinnen.

Alles in allem wieder ein gut organisiertes Event.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
32. ASICS Österreichischer Frauenlauf

Beim Frauenlauf in WienAm 26. Mai war Vicky Karrer das erste mal seit Geburt ihrer Tochter wieder im Wettkampf aktiv - beim 32. ASICS Österreichischer Frauenlauf in Wien auf der 5km. Guat is gaunga :)

Hier ein Bericht von Vicky:
Doppeltes Highlight in Wien. Zum ersten mal woanders über Nacht mit unserem Zwerg und zusätzlich mein erster Lauf seit die Kleine da ist. Wetter war optimal und die Stimmung sowieso bei diesem riesen Event.

Lauftechnisch bin ich mehr als zufrieden, da ich ja eigentlich langsamer laufen wollte.

So wurde es eine Zeit von 31:44 für den 5km langen Frauenlauf.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
Wings for Life World Run 2019 in Wien

Beim Wings for Life Run 2019Am Sonntag, den 5. Mai 2019 waren 5 Hausruck-Racer und zwei Gastläufer in Wien beim mitlerweile 6. Wings for Life World Run mit dabei. Leider spielte das Wetter heuer überhaupt nicht mit, und so machten wir uns bei Schneefall und kalten Temperaturen um 07:30 mit dem vom LC-Sicking organisierten Bus auf nach Wien. Auch dort war es nicht viel besser, und so fiel pünktlich um 13:00 Uhr bei Regen, Wind und ca. 5 Grad der Startschuss und 13.000 Läufer machten sich auf den Weg, um später vom Catcher-Car (der beweglichen Ziellinie) eingeholt zu werden.

Zeitgleich fand der Bewerb wieder weltweit in 33 verschiedenen Ländern statt, um Spenden für die Heilung der Querschnittlähmung zu sammeln.

Trotz des schlechten Wetters war es wieder ein tolles Event, bei dem wir alle viel Spaß hatten und uns nach dem Lauf im Zelt am Rathhausplatz bei dem ein oder anderen Bier stärkten.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
12. Hausruck-Challenge

Rupert BaumannDiese Challenge geht über 26,2 Kilometern durch den Hausruckwald, mit sehr geringem Asphalt-Anteil und 420 Höhenmetern, welche verteilt über die gesamte Distanz immer wieder spontane Höchstleistungen einfordern – fünf gut verteilte Labstationen sorgen dazwischen für den nötigen Energieschub. Rupert Baumann stellte sich der Herausforderung und erreichte ein top Ergebnis. 

Bericht vom Bert: 
Pünktlich um 15 Uhr fiel der Startschuss für die 12. Hausruck-Challenge für ca. 200 Läuferinnen und Läufer, gleichzeitig hat der Liebe Gott auch gemeint die Laufstrecke wäre zu trocken und er ließ es regnen, aber so richtig, dabei wurde die Strecke teilweise sehr schlammig und rutschig. Die ersten Kilometer ging es leicht Bergauf und das Tempo war sehr hoch, aber ich blieb dran. Bei Kilometer 20ig ging es dann mal Bergab, aber das ist auch nicht einfacher gewesen, es war sehr rutschig und die Oberschenkel brannten auch wie Feuer. Es ging bis Kilometer 22ig immer auf dem glitschigen Waldboden teilweise sehr steil Bergauf und wieder runter. 

Die Letzten zwei Kilometer waren Asphalt und es kam wieder bewohntes Gebiet zum Vorschein und es ging leicht Bergab, das heißt die letzten Kräfte mobilisieren und ins Ziel.

Ich lief mit einer Zeit von 2:17:40 min in der AK 55 auf Platz 6.

Alle Infos: http://lc-hausruck.at/joomla/hausruckchallenge

 
 
Laufsport
Sieg beim Vöcklataler Volkslauf

Klaus Wienerroither und Becker SilviaBecker Silvia und Wienerroither Klaus starteten am 04. Mai beim 16. Vöcklataler Volkslauf in Vöcklamarkt, der auch gleichzeitig der erste Lauf der WILLI´S SPORTSHOP RunningTOUR 2019 war.

Bei kühlen und windigen Wetterbedingungen bewältige Silvia die hügeligen Strecke von 12,3 km in eine Zeit von 1:03:16,2 min. und erreichte den 1. Platz in ihrer AK! Klaus schaffte die selbe Strecke in 53:13,0 und landete auf dem 8. Klassenrang.

Ein super Ergebnis für beide. Silvia ist natürlich sehr zufrieden mit ihrer Leistung und freut sich auf den Vöckla-Ufer-Lauf in Timelkam :)

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
SPARKASSEN Hallstättersee-Rundlauf Halbmarathon

Klaus WienerroitherSonntag, 28. April 2019, Klaus Wienerroither startete in Hallstatt beim "SPARKASSEN Hallstättersee-Rundlauf Halbmarathon". Recht schön wars ja nicht an diesem Apriltag, für ein gutes Ergebnis aber schön genug ;)

Der Bericht von Klaus:
Am 28. April nahm ich am Hallstättersee-Halbmarathon teil. Da die Parkplatzsituation in Hallstatt nicht so einfach ist, fuhren mein Bruder und ich bereits um 7:15 von zuhause weg. Es hatten sich an diesem nebeligen, 6 Grad kühlen Morgen 555 Läufer dieser Herausforderung gestellt. 

Die Laufstrecke befindet sich 8km auf Schotter und 13km auf Ashalt. Ich fand relativ schnell zu meinem idealen Rythmus.

Bei 17 km begann es leicht zu regnen, was mich aber nicht weiter störte. Mit meinem Ergebnis wahr ich sehr zufrieden.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
17. Autohaus Reiser Irrseelauf in Zell am Moos

Rupert BaumannDer "Tag der Arbeit" am 1. Mai fand für Rupert Baumann beim Irrseelauf in Zell am Moos statt. Nach einem leicht dosierten Lauf konnte er sich den 5. Klassenrang sichern und hatte dabei das Stockerl schon fast in Reichweite.

Hier der Bericht vom Bert:
Ein Traum-Laufwetter und eine sehr selektive Strecke lockten über 200 Läuferinnen und Läufer an den schönen Irrsee. Es war für mich eine Premiere hier am Irrsee. Nach dem Start ging es gleich mal ein bisschen Bergab das ist natürlich sehr verlockend ein schnelles Tempo zu Laufen.

Da ich diese Strecke überhaupt nicht kannte, es ging immer ein wenig bergauf-ab, hab ich mich anfangs mit dem Tempo zurückgehalten und lief die ersten Kilometer um die 4:40 min. hab aber bald bemerkt da geht noch was und erhöhte mein Tempo ein wenig.

Weiterlesen...
 
 
Laufsport
35. Int. Attnanger Spitz Meile und Sparkassen Stadtlauf

Rupert BaumannRupert Baumann startete am 27. April bei der 35. Int. Attnanger Spitz Meile und Sparkassen Stadtlauf.
 
Bericht vom Bert:
Bei dieser Laufveranstaltung gab es leider bei den Kinderläufen noch sehr frische Temperaturen aber die Kleinen schlugen sich tapfer. Es gab für die Kids auch ein BobbyCar Rennen, das für Stimmung sorgte.
 
Kurz zu meinem Lauf:
Es waren ca. 60 Läufer und Läuferinnen am Start. Die Sonne kam heraus und perfektes Laufwetter stellte sich ein. Der 10 km Lauf in Attnang ist nicht unbedingt mein Lieblingslauf, weil er ganz enge Kurven hat und daher immer wieder den Rhythmus bricht, aber ich bin mit meiner Zeit von 45:51min zufrieden.

Ergebnis:
Rang 5 ... Rupert Baumann, AK M50, 45:51,20

Alle Infos: http://www.lcav-jodl.at/category/events/attnanger-spitz-meile/

Bilder in der Gallerie

 
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 21